Hl. Gregorio G. G. Barbarigo

Namenstag: Elisabeth, Ilsa, Marina, Dolores, Rosanna, Gregorio

Der heilige Gregorio Giovanni Gaspare Barbarigo erblickte am 16. September 1625 in Venedig das Licht der Welt. Sein großer Förderer war Fabio Chigi, der als Alexander VII. den Stuhl Petri bestieg. Barbarigo wurde 1657 Bischof von Bergamo, 1660 Kardinal und wechselte 1664 auf den bischöflichen Stuhl von Padua. Karl Borromäus war sein Vorbild als Seelsorger. Der geschätzte Bischof starb am 18. Juni 1697 in Padua. Papst Alexander VII. nannte ihn einen "Engel der Güte". Seine Heiligsprechung erfolgte am 26. Mai 1960.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK